Ab 15. April in Zwickau: Parkgebühren mobil bezahlen

veröffentlicht am: 08.04.2013

Regelung gilt für die Innenstadt

Zwickauer und Besucher der Innenstadt können ab Montag, dem 15. April 2013, die Parkgebühren mit Smartphone oder Handy bezahlen. Die Automobil- und Robert-Schumann-Stadt ist damit eine der ersten in Sachsen, die diesen zusätzlichen Service anbietet. Um das neue System nutzen zu können, ist lediglich eine Registrierung erforderlich sowie eine Vignette, die im Fahrzeug anzubringen ist.

Die einmalige Registrierung erfolgt bei der EasyPark GmbH, mit der die Stadtverwaltung Zwickau kooperiert. Nach der Anmeldung unter www.easypark.de erhalten Nutzer nach wenigen Tagen eine Vignette für jedes angemeldete Fahrzeug. Bis diese ankommt, kann ersatzweise eine entsprechende Plakette für die temporäre Nutzung ausgedruckt werden.

Bei der Registrierung kann zwischen zwei Paketen gewählt werden: Bei „Large" sind 4,99 Euro im Monat zu bezahlen, beim Parkvorgang selbst fallen - außer den regulären Gebühren - keine zusätzlichen Kosten an. Dieses Modell eignet sich insbesondere für Personen, die regelmäßig in der Innenstadt parken.

Für Gelegenheitsparker bietet sich die „Small"-Variante an: Hier werden beim Parkvorgang jeweils 15 Prozent der Gebühren zusätzlich berechnet, dafür entfällt die Monatsgebühr. Bürger, die die EasyPark-App nutzen, haben eine verringerte Transaktionsgebühr (ab 10 Cent).

Die Registrierung setzt stets den Besitz einer gültigen Kreditkarte voraus und kann ab sofort vorgenommen werden. Alle Zwickauer Bürger, die sich noch im April bei EasyPark registrieren, haben die Möglichkeit, das „Large"-Paket zwei Monate kostenfrei (sie zahlen nur die Parkgebühren) zu nutzen.

Beim Parken selbst sind die Hinweise an den Parkscheinautomaten zu beachten. Smartphone-Besitzer nutzen die App oder erreichen die entsprechende Web-Site über den QR-Code. Wer den Service mit einem herkömmlichen Handy nutzen will, ruft die 0221 2601888 an und gibt dann den Zahlencode an, der auf dem Parkscheinautomaten zu finden ist.

In beiden Fällen kann dann die gewünschte Parkzeit eingestellt werden. 15 Minuten vor Ablauf erhalten Nutzer eine Erinnerungs-SMS, dass die Parkdauer endet. Ein unbeabsichtigtes Überschreiten der Parkzeit dürfte damit der Vergangenheit angehören.

Die Möglichkeit, mit dem Mobiltelefon zu bezahlen, ist ab kommender Woche in der Parkzone I möglich, wo 179 öffentliche Parkplätze zur Verfügung stehen. Zu dieser Zone gehören folgende Straßen, Wege und Plätze innerhalb des Dr.-Friedrichs-Ringes: Schumannplatz, Münzstraße/Hauptmarkt, Hauptmarkt/Alter Steinweg, Katharinenstraße, Parkplatz Malsaal, Klosterstraße, Parkplatz TIM.

Die regulären Parkgebühren betragen 50 Cent pro angefangene Stunde. Die Möglichkeit, wie bisher einen Parkschein am Automaten zu bezahlen und ins Auto zu legen, bleibt selbstverständlich bestehen.

Registrierte Kunden können außerdem in allen anderen Städten, in denen das System der Firma EasyPark installiert ist, mit dem Handy parken. Dazu gehören derzeit unter anderem Berlin, Duisburg, Hamburg, Hannover, Köln, Leverkusen, Mönchengladbach und Remscheid.

EasyPark Smartphone App
Link zur großen Version des Bildes