Gaststättengewerbe anzeigen

Ein Gaststättengewerbe betreiben Sie, wenn Sie gewerbsmäßig:

  • Getränke zum Verzehr an Ort und Stelle verabreichen oder/und
  • zubereitete Speisen zum Verzehr an Ort und Stelle verabreichen und
  • der Betrieb allen oder bestimmten Personenkreisen zugänglich ist.

Ihr Anliegen

Wenn Sie ein stehendes Gaststättengewerbe betreiben wollen, müssen Sie dies dem Ordnungsamt, Sachgebiet Allgemeine Polizeibehörde / Gewerbeangelegenheiten spätestens vier Wochen vor Beginn des Betriebes gemäß § 2 Abs. 1 SächsGastG anzeigen. Nutzen Sie dazu bitte das Formular für die Gewerbeanmeldung. In der Anzeige ist anzugeben, ob Sie alkoholische Getränke, zubereitete Speisen oder beides anbieten wollen.

Sofern alkoholische Getränke ausgeschenkt werden sollen, hat der Gewerbetreibende zeitgleich mit der Anzeige seine Zuverlässigkeit nachzuweisen. Dazu sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  • Nachweis über das beantragte behördliche Führungszeugnis (Belegart „O“)
  • Nachweis über die beantragte Auskunft aus dem Gewerbezentralregister zur Vorlage bei der Behörde (Belegart „9“)
  • Bescheinigung in Steuersachen des zuständigen Finanzamtes
  • Nachweis über die beantragte Auskunft vom Insolvenzgericht
  • Nachweis über die beantragte Auskunft aus dem Zentralen Vollstreckungsregister (www.vollstreckungsportal.de)

Da je nach Rechtsform unterschiedliche Nachweise für die Zuverlässigkeit beantragt werden müssen, ist es ratsam sich vorab mit dem zuständigen Sachbearbeiter in Verbindung zu setzen.

Wenn Sie aus besonderem Anlass nur vorübergehend ein Gaststättengewerbe betreiben wollen, müssen Sie dies der zuständigen Stelle rechtzeitig, mindestens jedoch zwei Wochen vor Beginn des Betriebes unter Angabe Ihres Namens, Ihres Vornamens, Ihrer Anschrift sowie des Ortes und der Zeit des Betriebsbeginns anzeigen. Außerdem müssen Sie den besonderen Anlass angeben.

Vereine und Gesellschaften, die nicht gewerbsmäßig ein Gaststättengewerbe betreiben, müssen den Ausschank alkoholischer Getränke unter Angabe der Anschrift und des Namens des Vereins oder der Gesellschaft formlos anzeigen.

Auch der Ausschank von selbst erzeugtem Wein oder Apfelwein ist für die Dauer von maximal 4 Monaten im Jahr als Betrieb einer sogenannten Straußwirtschaft der zuständigen Stelle anzuzeigen.

Falls Sie als Gewerbetreibender von einer Niederlassung in einem anderen Mitgliedstaat der EU oder einem anderen Vertragsstaat des EWR aus vorübergehend selbständig gewerbsmäßig Dienstleistungen in Deutschland erbringen, benötigen Sie dafür keine Anzeige, Erlaubnis, Genehmigung oder ähnliches.

Hinweis

Bei Fragen können Sie gern ein Beratungsgespräch mit der "Allgemeinen Polizei- und Gewerbebehörde" vereinbaren.

Rechtsgrundlagen

Sächsisches Gaststättengesetz (SächsGastG) vom 29.06.2011 (15.07.2011)

Formulare und Online-Dienste

Bitte beachten Sie die Hinweise im Text! 

  • Ordnungsamt

    Allgemeine Polizeibehörde/
    Gewerbeangelegenheiten
    Herr Schulz
    Sachgebietsleiter

    Postanschrift

    PF 20 09 33
    08009 Zwickau

    Besucheradresse

    Werdauer Straße 62
    08056 Zwickau

    Öffnungszeiten

    Di
    9-12 Uhr / 13-18 Uhr
    Do
    9-12 Uhr / 13-15 Uhr

    Kontakt aufnehmen

    Telefonnummer: +49 375 833205
    Fax: +49 375 833232
  • Zentraler Ansprechpartner

    Postanschrift

    PF 20 09 33
    08009 Zwickau
    GERMANY

    Besucheradresse

    Bürgerservice im Rathaus

    Kontakt aufnehmen

    Telefonnummer: +49 375 833312
    Fax: +49 375 838383
  • Bürgeramt

    Bürgerservice im Rathaus
    Martin Birkfeld
    Sachgebietsleiter

    Besucheradresse

    Hauptmarkt 1

    Öffnungszeiten

    Zusatzinformationen
    Aktuelle Informationen unter www.zwickau.de/oeffnungszeiten

    Kontakt aufnehmen

    Telefonnummer: +49 375 830
    Fax: +49 375 833333