Die Benzinsicherheitslampe – kleines Teil, große Erfindung

Anno 1881 entwickelte der Zwickauer Ingenieur Carl Wolf die Sicherheitsgrubenlampe. Diese zeigt drohende Schlagwetterexplosionen an. Die benzinbetriebene Sicherheitslampe wies mit Blick auf Leuchtkraft und Sauberkeit gegenüber ölbetriebenen Lampen deutliche Vorteile auf. Die innovative Erfindung aus Zwickau wurde 1882 zum Patent angemeldet und im Jahresverlauf erfolgte die Patenterteilung für die Wolfsche Lampe. 1883 ließ Wolf einige Exemplare seiner Erfindung per Hand herstellen, um sie in Kohlegruben zu testen. Mit Betriebsgründung von Friemann & Wolf (Eigenschreibweise FRIWO) im Jahr 1884 als Maschinen- und Grubenlampenfabrik startete die Produktion der Lampe. Die Benzinsicherheitslampe ist also ein echtes Zwickauer Original. Ihr Einsatz hat vermutlich sehr vielen Bergleuten das Leben gerettet.

Die Produktion dieses sicheren und hellen Geleuchts für Bergleute bildete die solide Basis für die Entwicklung der Firma Friemann & Wolf. Schnell wurde FRIWO zu einem weltweit agierenden und expandierenden Unternehmen mit zahlreichen Zweigniederlassungen in Deutschland sowie Tochterfirmen in Belgien, Frankreich, England, Österreich-Ungarn und den USA. In kurzer Zeit war FRIWO zum größten Grubenlampenhersteller der Welt geworden. Der Erfolg ihrer Benzinsicherheitslampe bedeutete jedoch nicht, dass sich die findigen Mitarbeiter der Firma darauf ausruhten. Sie beeinflussten auch in den Folgejahren die Entwicklung elektrischer Grubenlampen maßgeblich. Im Jahr 1907 baute FRIWO die weltweit ersten Kopflampen mit Nickel-Cadmium-Akkumulatoren, nachdem bereits seit 1903 elektrische Kopflampen mit Bleiakkumulatoren angeboten wurden.

FRIWO besteht bis heute in Form zweier Nachfolgeunternehmen. Die Friemann & Wolf Batterietechnik GmbH ist ein Batteriehersteller und die FRIWO Gerätebau GmbH ein internationaler Hersteller von Ladegeräten, Akkupacks, Stromversorgungen und LED-Treibern für unterschiedlichsten Branchen sowie Anbieter von E²MS-Dienstleistungen.

Mehr über alle Meilensteine der Zwickauer Geschichte erfahren Stadteroberer in den Priesterhäusern mit den stadtgeschichtlichen Sammlungen unter

Die Benzinsicherheitslampe
Link zur großen Version des Bildes