Pulverturm mit Stadtmauer

Der Pulverturm mit dem Rest der Stadtmauer gilt als letztes sichtbares Zeugnis der einstigen Befestigungsanlage. Diese umschloss die Stadt mit vier Stadttoren, mehreren Pforten und Verteidigungstürmen.

Der Pulverturm, vermutlich in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts erbaut, diente u. a. der Aufbewahrung von Schießpulver. Nachdem er sich seit 1806 im privaten Besitz befand, kaufte ihn die Stadt 1927 zurück.

Gegenwärtig ist er Bestandteil des MuldeParadieses und schafft die Verbindung zwischen modernem Erlebnisbereich und mittelalterlicher Stadtgeschichte.

1

Link zur großen Version des Bildes
Link zur großen Version des Bildes
  • Besucheradresse

    Nicolaistraße 15
    08056 Zwickau