Einwohnerversammlung in Eckersbach am 22. Januar

veröffentlicht am: 23.01.2015

Schon traditionell im Januar fand am gestrigen Donnerstag in der  Aula der Schule am Scheffelberg die gut besuchte Einwohnerversammlung für Eckersbach, Eckersbach Siedlung und Auerbach statt. Trotz des schlechten Wetters kamen etwa 80 Bürger, um mit Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß wichtige Entwicklungsthemen zu besprechen und um ihre Fragen zu stellen.

Nach einleitenden Worten zur demografischen Entwicklung, zum Integrierten Stadtentwicklungskonzept, zum Bürgerhaushalt und wichtigen gesamtstädtischen Projekten ging die Oberbürgermeisterin auf die im Jahr 2015 geplanten Maßnahmen der Stadt Zwickau, der Wasserwerke Zwickau, der Zwickauer Energieversorgung und der Wohnungsunternehmen ein. Themen waren unter anderem die weitere Sanierung der Schule am Scheffelberg, Wege- und Straßenbaumaßnahmen, die Markierung von Radwegen, Sportanlagen, der weitere Rückbau von Wohngebäuden und der Umgang mit Ruinen und verwahrlosten Grundstücken. Pia Findeiß erläuterte auch - aufgrund einer Anfrage die bereits im Vorfeld der Veranstaltung an die Stadtverwaltung gerichtet wurde, ausführlich die Asyl- und Flüchtlingssituation in Zwickau und die organisatorischen Vorgaben des zuständigen Landkreises. Sie ging auch auf den bevorstehenden Stadionneubau und lud speziell die Eckersbacher zu dem symbolischen Spatenstich ein. Dieser findet am 6. Februar um 13 Uhr statt.

An der nachfolgenden Diskussion haben sich eine Vielzahl der Einwohner beteiligt. Dabei ging es besonders um den Zustand einzelner Straßenabschnitte wie den Lichtweg, Lunikweg, Wostokweg, die bisher noch nicht saniert werden konnten. Fragen gab es zur weiteren Verfahrensweise mit der Fußgängerbrücke (Blaues Wunder), zu verwahrlosten Grundstücken und zu gesamtstädtisch wichtigen Verkehrsprojekten.

Festzuhalten ist, dass sich Eckersbach weiter verändern wird. Die Bewohnerverluste nehmen weiter ab und die Einwohnerzahlen stabilisieren sich. Trotzdem stehen auch weiterhin besonders die Wohnungsgesellschaften in Eckersbach vor der Aufgabe, den Wohnungsbestand an die demografische Entwicklung anzupassen. Es müssen entsprechend der Einwohner-, Haushalts- und Altersstruktur weiterhin Wohngebäude und Wohnungen rückgebaut, seniorengerecht umgebaut oder im Einzelfall auch in der Wohnraumaufteilung verändert und saniert werden. Trotz dieser Veränderungen wird Eckersbach Bestand haben. Mit weniger, aber engagierten Einwohnern, einer hervorragenden Infrastruktur und Ausstattung, einer großen Vielfalt an sozialen, kulturellen und sportlichen Angeboten und einem hohen Wohnwert.

Dass die Einwohner auf die Gesamtentwicklung in Eckersbach und in Zwickau stolz sein können, war Inhalt eines Diskussionsbeitrages, der gesonderten Beifall bekam. In der beigefügten Präsentation ist der Rahmen des Vortrages der Oberbürgermeisterin einschließlich der für 2015 geplanten baulichen Maßnahmen dargestellt. Fragen zur weiteren Entwicklung von Eckersbach oder zu den Einwohnerversammlungen können an die Stabsstelle Stadtentwicklung oder das Bauplanungsamt gerichtet werden.

Die nächste Einwohnerversammlung findet am 3. Februar in Pöhlau statt.

  • Presse- und Ober-bürgermeisterbüro

    Postanschrift

    PF 20 09 33
    08009 Zwickau

    Besucheradresse

    Hauptmarkt 1
    08056 Zwickau

    Öffnungszeiten

    Di
    9-12 und 13-18 Uhr
    Do
    9-12 und 13-15 Uhr
    Zusatzinformationen
    sowie nach Vereinbarung
    Mathias Merz
    Büroleiter & Pressesprecher

    Kontakt aufnehmen